7. Sonntag (23.02.2020)
Pfarrbrief JAN - APR 2020
Sonntagsgottes- dienste im Dekanat Klosterneuburg

AKTUELLES  AUS DER STIFTSPFARRE KLOSTERNEUBURG

DAS AKTUELLE SONNTAGSBLATT:

Das Sonntagsblatt erscheint wöchentlich - ausgenommen sind Juli und August! Es beinhaltet die verschiedenen Lesungen, Gedanken zu den Lesungen, eine Kinderseite und die wichtigsten Termine für die folgende Woche. Viel Information auf verschiedenen Ebenen. Nebenstehend finden Sie das jeweils aktuelle Sonntagsblatt. Wir wünschen Ihnen einen guten und gesegneten Wochenverlauf!

DAS AKTUELLE PFARRBLATT:

Das nun gemeinsame Pfarrblatt der drei Pfarren Höflein, Kritzendorf und der Stiftspfarre Klosterneuburg erscheint ab September 2017 alle vier Monate und soll Ihnen Gedanken zu aktuellen Themen und zu vergangenen und zukünftigen Ereignissen dieser Pfarren mitteilen. Nebenstehend finden Sie das jeweils aktuelle Pfarrblatt. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen!

RÜCKBLICKE auf einige der Ereignisse und Anlässe der Stiftspfarre Klosterneuburg finden Sie bitte > HIER.

AUSBLICKE auf vor allem jene Ereignisse und Anlässe der Stiftspfarre Klosterneuburg, die nicht im aktuellen Pfarrblatt angeführt sind oder auf die wir ganz besonders hinweisen möchten, finden Sie bitte > HIER.

Einen monatlichen Überblick zu den GOTTESDIENSTEN in der Stiftskirche Klosterneuburg finden Sie bitte > HIER.

Eine Zusammenstellung sämtlicher SONNTAGSGOTTESDIENSTE im Dekanat Klosterneuburg finden Sie bitte nebenstehend rechts oder > HIER.

Informationen zu der neuen, kostenlosen "1000KIRCHEN"-APP der Erzdiözese Wien finden Sie bitte > HIER. Mit der "1000Kirchen"-APP der Erzdiözese Wien finden Sie jederzeit die nächsten Gottesdienste in Ihrer Nähe. Auch die Stiftskirche Klosterneuburg ist mit dabei!

Stift Klosterneuburg zum Thema Kinder- und Jugendlichenschutz

Die Augustiner-Chorherren des Stiftes Klosterneuburg sind sich Ihrer besonderen Verantwortung für den Schutz der Kinder und Jugendlichen in allen deren Einrichtungen und Pfarren bewusst. 

Informationen dazu und Kontakte von auch unabhängigen Meldestellen, die Betroffenen weiterhelfen, finden Sie in diesem > INFORMATIONSBLATT.

Aufatmen - Impulse zum Innehalten in der österlichen Vorbereitungszeit 2020

Einmal am Tag innehalten – nur kurz.
Einmal am Tag durchatmen, aufatmen,
sich beschenken lassen:
von einem biblischen Wort, einem Bild, einem Text

Das Bibelwerk Linz bietet Ihnen, gemeinsam mit der Stiftspfarre Klosterneuburg und zahlreichen weiteren Partnerinnen und Partnern, auch wieder in der Österlichen Vorbereitungszeit 2020, zwei Impulse zum Innehalten an:

Beginnend mit Aschermittwoch, 26. Februar 2020, gibt es einen Wochenimpuls jeden Montag (dieses Jahr mit einem Vers aus der liturgischen Leseordnung des Dienstags) und einen Impuls für den Sonntag (wird jeweils Freitag davor ausgeschickt). Dabei wird ein Bibelvers aus einer der liturgischen Wochenlesungen aufgegriffen und jeweils mit einem meditativem Bild und einem aktualisierten Text ins Hier und Heute geholt.  

Wer sich in dieser Weise auf einen Weg in Richtung Ostern aufmachen möchte, kann sich > HIER ganz einfach anmelden. Die kostenlose Mail-Aktion endet automatisch am Ostermontag.

©Kathpress

Die tägliche PAPST-SMS in der Fastenzeit 2020

Ab Aschermittwoch, 26. Februar 2020, bietet Ihnen die katholische Kirche in Österreich während der Fastenzeit 2020 wieder eine kostenlose SMS-Aktion mit Papstgedanken an. Bis zum Karsamstag erhalten Interessierte, an den 40 Tagen der Fastenzeit, kostenlos eine SMS, mit Zitaten von Papst Franziskus. 

Dabei handelt es sich um Worte aus Reden und Predigten des Papstes aus dem dritten Jahr seines Pontifikats sowie um ausgewählte päpstliche Twitter-Kurzbotschaften. Sie können sich dazu über Ihr Mobiltelefon, mittels einer SMS mit dem Kennwort PAPST, an die Telefonnummer 0664-660 66 51 anmelden. Anmeldungen während der Fastenzeit sind laufend möglich. Kosten entstehen Ihnen keine und das SMS-Service funktioniert für alle Mobiltelefone österreichischer Mobilfunkbetreiber.  

Die tägliche PAPST-SMS in der Fastenzeit 2020 können Sie, ab Aschermittwoch, 26. Februar 2020, > HIER nachlesen.